Respekt frei

Yoga-On-Help

„Einem Menschen zu helfen mag nicht die ganze Welt verändern, aber es kann die Welt für diesen einen Menschen verändern.“ Unbekannt

Genau das wollen wir mit "Yoga-On-Help" tun: helfen! Aktuell: SPENDENAKTION "Lichterkette e.V." unter Mitarbeit von Amelie Fried & Peter Probst

Die Flutkatastrophe im Juli 2021 hat mich dazu inspiriert, "Yoga-On-Help" ins Leben zu rufen. Frei nach meinem Lieblingsmotto: "What goes around, comes around." 

  • Wir möchten bei Katastrophen oder Schicksalsschlägen Menschen helfen, zu denen wir einen persönlichen Bezug haben.
  • Ebenso möchten wir ausgewählte gemeinnützige Projekte und/oder Vereine unterstützen etc., dir ihr oder euch Bekannte gegründet haben. 
  • Diese Privatinitiativen stellen wir gern hier vor. Vorschläge sind herzlich willkommen, melde dich bitte gern hier

Aktuell: SPENDENAKTION Lichterkette e.V.

Amelie Fried und Peter Probst, für die ich die Schreibwerkstätten organisieren darf, unterstützen seit Jahrzehnten maßgeblich den gemeinnützigen Verein „Lichterkette e.V.“, der sich für ein friedliches und vielfältiges Miteinander einsetzt. Ein zutiefst yogischer Ansatz! Daher ist es mir ein echtes Anliegen, euch diesen Verein und seine wertvolle Arbeit wärmstens ans Herz zu legen. 

In vielen verschiedenen Projekten werden seit knapp 30 Jahren Jung & Alt für einen weltoffenen und gemeinschaftlichen Umgang miteinander sensibilisiert und Menschen aus den unterschiedlichsten Kulturen zusammengebracht. Mit dem Projekt „Klare Worte!…aber respektvoll“ soll beispielsweise Gewalt durch Sprache kenntlich gemacht und vermieden werden. Schülerinnen und Schüler lernen in intensiven Workshops, wie Konfliktpotential durch einen fairen Umgang miteinander vermieden werden kann. Mehr über das Projekt und die Kooperationspartner könnt ihr hier erfahren:https://www.lichterkette.de/klare-worte-aber-respektvoll/ Es gibt sogar ein didaktisches Konzept zum Projekt, das frei zur Verfügung steht. Nachahmen ausdrücklich erwünscht!https://sprachbewegung.com/klare-worte/ 

Spendenkonto: Lichterkette e.V. IBAN: DE31 7008 0000 0657 8081 01, BIC: DRESDEFF700

 

SPENDENAKTION: Direkte Hilfe für Opfer der Flutkatastrophe in Dernau

Meine Freunde Ulla und Joern, die in Dernau leben, haben den Verein "Heimathilfe Dernau e.V. " gegründet. Der Wiederaufbau des durch die Flutkatastrophe im Juli 2021 zerstörten Ortes wird Jahre dauern. Danke an euch Yogi*nis, die bereits einen Beitrag dazu geleistet haben. Besonders an Christiane, eine liebe schweizer Kollegin, die ihr Studio aufgegeben hat, und sich spontan entschlossen hat, ihr Inventar zu versteigern und den Erlös für diese Aktion zu spenden. Die Spendenaktion läuft weiter! 

Spendenkonto: Heimathilfe Dernau e.V. IBAN DE04370501981935947489

"Liebe Freunde und Helfer! Unser Heimatdorf Dernau wurde schwer getroffen von unglaublichen Wassermassen. Die komplette Infrastruktur (Strom, Wasser, Kanalisation) wurde zerstört, Existenzen vernichtet und es wird Jahre dauern das Dorf wieder auszubauen. Das Ahrtal gleicht einem Kriegsgebiet und die Fernsehbilder geben nicht im Entferntesten wieder wie groß die Not wirklich ist. Selbstverständlich unterstützen wir jede Art der Hilfe, möchten jedoch auch selbst tätig werden. Nicht für uns selbst, nicht für Unternehmen, sondern für Privatpersonen die vor dem Nichts stehen. Wir kennen Familien, die alles verloren haben bis auf die Kleidung, die sie am Leib tragen und die mit Hubschraubern nach einer Nacht des Bangens, umgeben von reißenden Fluten, gerettet werden mussten. Wir möchten nicht auf die Auszahlung von Hilfsgeldern von Spendenorganisationen warten und irgendwelche Administration bezahlen. Die Betroffenen brauchen HEUTE Geld auf ihrem Konto, um wenigstens das Nötigste kaufen zu können. Die Hilfen werden genau dokumentiert und einem Steuerberater übergeben zur Aufbewahrung und eventuell notwendigen Dokumentation. Wir selbst werden selbstverständlich auch private Mittel zur Verfügung stellen. Wir danken von Herzen im Namen der notleidenden Familien. Ulla Mazura & Joern Heiner P.S. Spendenquittung können bei Bedarf ausgestellt werden.

SOLIDA(H)RITÄT-Paket. Auch eine schöne Idee: Wein-Paket aus dem Ahrtal, dessen gesamter Erlös dem Verein „Der Adler hilft e.V.“ und damit den betroffenen WinzerKolleg*innen an der Ahr zugutekommt. Bestellen könnt ihr hier.

ODER helft direkt mit und meldet euch beim Ahrwein e.V.:  Aktuell werden Laubscheren und Manpower (www.helfer-shuttle.de) benötigt. Oder Spenden: Diese Spendengelder fließen direkt an die betroffenen Winzerinnen und Winzer:  AHR-Awineregion needsHelp forRebuilding, Kreissparkasse Ahrweiler, IBAN DE94 5775 1310 0000 3395 07, BIC: MALADE51AHR