GEckoSchatten"Wende dein Gesicht der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter dich." Sprichwort aus Uganda

Wer hätte gedacht, dass dieser grandiose "Endless Summer" jemals zu Ende geht?! Und nun ist es doch soweit... Die Tage werden kürzer, die Sonne zeigt sich mal, mal nicht, die Schatten werden länger und dunkle Wolken ziehen wieder auf... ganz im Rhythmus und Zyklus des Lebens.

Unabhängig von der äußeren Sonne gibt es auch im Inneren sonnige und schattige Tage, mitunter dunkle, gar düstere Zeiten, je nachdem, was das Leben gerade so bereit hält. Was tun?

Wo Schatten ist, ist auch immer Licht! Eine alte Binse zwar, die dennoch nicht minder wahr ist. Wir können das Leben vielleicht nicht immer beeinflussen, aber wie wir uns ausrichten schon!

Nimm dir das Sprichwort der Uganda zu Herzen und richte dein Gesicht der Sonne zu, ob im Außen oder im Inneren! Es ist manchmal nur ein kleiner Schritt, eine kleine Drehung, ein kleiner "twist in the mind", der dich die Dinge vielleicht anders betrachten lässt, sodass der Schatten hinter dich fällt. Und sei es auch nur für einen kurzen Moment der Erleichterung, der Entspannung, des Lächelns, des Gelassenseins. So wie hier die glückliche Yogini im Krieger I.

Mehr Infos zum Krieger I oder Virabhadrasana I, wie diese Asana auf Sanskrit heißt, und zu allen möglichen Yoga-Praktiken und anderen Asanas findest du hier. 

Oder du scrollst weiter runter... Wir hätten da ein paar Ideen, wie und wo du  dein Gesicht der Sonne zuwenden kannst - in unseren Retreats, Workshops oder auf einer Yoga-Conference u.v.m.