is yof Vorbeuge.jpg.exporting"Wenn du sprichst, wiederholst du nur, was du eh schon weißt. Wenn du aber zuhörst, kannst du unter Umständen etwas Neues lernen. " Dalai Lama

Zuhören und etwas Neues lernen - genau das wollen wir! Deshalb ist uns euer Feedback so wichtig - zu unseren Retreats, zu den Workshops, Büchern, Apps, zum Yoga im Allgemeinen und im Besonderen! Wir verbeugen uns vor eurer Meinung und sperren die Öhrchen weit auf! 

Und wir verbeugen uns auch vor eurer Energie, eurer Kraft, eurer ungeheuren Lust, Yoga immer und immer wieder zu üben - auch mit uns! Von ganzem Herzen bedanken wir uns bei euch für all die wunderbaren, bereichernden "Lovely Days" mit euch auf Mallorca, auf Formentera und in Köln! DankeDankeDanke! Mehr Info zu dieser Vorbeuge in der weiten Grätsche, Prasarita Padottanasana auf Sanskrit genannt, und weiteren Asanas findest du hier.

Inge Docks Formentera"I'm just gon' sit at the dock of a bay, watchin' the tide roll away, ooh, sittin' on the dock of the bay, wastin' time." Otis Redding

Letzte Woche brach die Technik zusammen und es ging gar nichts mehr: kein Telefon, kein Internet, nichts. Komplett aller Arbeitsmittel beraubt entpuppte sich dieses technische Mißgeschick nach dem ersten Panikschub als ein Geschenk des Universums! Was für eine grandiose Gelegenheit, endlich mal wieder Zeit zu verschwenden und absolut nichts zu tun. 

Viel zu selten gönnen wir es uns, Zeit zu verschwenden, haben wir doch immer das Gefühl, viel zu wenig davon zu haben. Aber genau betrachtet lassen wir unsere Zeit auch von allerlei Nichtsnutz auffressen, anstatt sie bewusst und genußvoll zu verschwenden! Es reicht ja vielleicht schon, einfach mal mit fünf Minuten "Zeit verschwenden" anzufangen und nichts zu tun. Wirklich nichts! Nur der Zeit beim Verstreichen zuzuschauen!

Am Anfang ist es gar nicht so einfach, dem Impuls zu wiederstehen, aufzuspringen und irgendetwas vermeintlich Wichtiges zu erledigen. Auch im Müßiggang, in der "Kunst-des-sich-Treiben-lassens" und im Zeit verschwenden macht die Übung erst den Meister. Der Genuß? Verschwenderisch mit etwas umgehen können wir nur aus dem Gefühl des Überflusses, dem Gefühl, viel zu viel von irgendetwas zu haben. Auch Zeit! Was für ein großartiges Gefühl!

Wenn du nach dem Müßiggang doch noch ein wenig auf die Matte gehen möchtest, findest du hier reichlich Asanas zur Auswahl.

 DSC1733 b 10x15 300dpiSein - Bewusstsein - Glückseligkeit!

Klingt ein bisschen wie Sommer - Sonne - Sonnenschein! Und drückt letztendlich auch das gleiche Gefühl aus, nämlich vollkommene und höchste Wonne und dauerhafte Freude über das pure Sein. Diese von äußeren Umständen unbeeinträchtigte und absolute Glückseligkeit, die in uns wohnt und die im Yoga als unsere wahre Natur bezeichnet wird. Wir sind also genau betrachtet immer in einem Zustand, der uns vor Freude abheben lassen könnte. Dummerweise vergessen wir oft, dass in den Tiefen unseres Seins Freude pur herrscht, sondern vertändeln uns im Drumherum und halte die Umstände meist für supoptimal. Dabei kannst du überall vor Freude abheben, auch unter widrigen Umständen. Genau deshalb praktizieren wir Asana, um dieses Bewusstsein für unser Sein und unsere Glückseligkeit immer und überall üben, wie zum Beispiel die Krähe auf unebenem Untergrund. Mehr Info zu Bakasana, wie die Krähe auf Sanscrit heißt, und zu weiteren Asanas findest du hier.

Dancing.jpg.exporting"Das Leben mag nicht die Party sein, die wir uns erhofft hatten, aber wenn wir schon einmal hier sind, sollten wir TANZEN!"

(Urheber unbekannt, Quelle: T-Shirt von Barefoot Films)

Welch wahren Worte - von wem auch immer. Wir sollten mit dem Leben tanzen, geschmeidigt, im Rhythmus des Lebens, mit so viel Struktur wie nötig und soviel Raum für Individualität und Improvisation wie möglich.

Die Asana-Praxis ist eine hervorragende Gelegenheit herauszufinden, wie viel Struktur und wie viel Freiraum du brauchst. Während in manchen Schulen immer wieder die gleichen Serien geübt werden - die Praxis also sehr strukturiert ist, bieten andere Schulen viel Freiraum und Kreativität in der Gestaltung der Praxis. Und wie im echten Leben gibt es für jeden Yoga-Pot den passenden Yoga-Deckel!

Welchen Stil auch immer du bevorzugst - vergiss nicht zu TANZEN!!! Denn den Tänzer gibt es in so ziemlich jedem Stil...;-) 

Mehr Info zu Nataranjasana, wie der Tänzer auf Sanscrit heißt, und zu weiteren Asanas findest du hier.

StarclipperDeckFFchrom Yoga auf dem paradiesisch schönen Segelschiff "StarFlyer"!

Vom 24. - 31. Januar segeln wir rund um die Cayman Islands vor Kuba und begrüßen jeden Morgen bei Sonnenaufgang die Fülle des Lebens. Ein traumhaft schöner Start in den Tag, da kann einfach gar nichts mehr passieren.

Ab Cienfuegos auf Kuba geht es los, nach Cayo Largo, von dort zur Punta Frances (Isla de la Juventud) und weiter zur Maria la Gorda. Danach verbringen wir einen Tag auf See, machen einen Schlenker über George Town auf Grand Cayman und zum Cayo Rico, bevor es wieder nach Cienfuegos zurück geht.

Die "StarFlyer" und die Crew an Bord lassen keine Wünsche offen! Jeder, der immer schon einmal wie Columbus reisen und unter vollen Segeln mit den Winden über das Meer schweben wollte, ist herzlich willkommen! Mehr Info auf Anfrage hier!

StarclipperDeckFFchrom Euphorie garantiert!  Auf dem paradiesisch schönen Segelschiff "Royal Clipper", dem größten Segelschiff der Welt!

Vom 3. bis 20. November geht es von Lissabon nach Marokko, dann nach Teneriffa und von dort über den Atlantik nach Barbados. Abenteuer pur!

Wir starten jeden Morgen bei Sonnenaufgang mit Yoga-Hochgefühlen in den Tag und verweilen mit einem wahrhaft gehobenen Lebensgefühl den ganzen Tag und die ganze Nacht.

Die "Royal Clipper " und die Crew an Bord lassen keine Wünsche offen! Jeder, der immer schon einmal wie Columbus reisen und unter vollen Segeln mit den Winden über das Meer schweben wollte, ist herzlich willkommen! Mehr Info auf Anfrage hier!

RCYogisAftdeckGlück nonstop!  Auf dem wunderschönen Segelschiff "StarClipper"!

Vom 19. - 26. August segeln wir rund um Bali und diverse andere indonesische Inseln und kommen auf die Yogamatte bei Sonnenaufgang, am Strand, bei Sonnenuntergang - je nachdem wie es der Törnplan zulässt.

Die "StarClipper" und die Crew an Bord lassen keine Wünsche offen! Wenn du immer schon einmal unter vollen Segeln mit den Winden über das Meer schweben wolltest, bist du herzlich willkommen! Die genaue Reiseroute findest du auf der Seite von starclippers.com und mehr Infos zum Yoga gibt es auf Anfrage hier!